Unser Team

Tinka Beere

Herausgeberin, Chefredakteurin, Lektorin & Autorin

„Es war einmal ...“ so beginnen die meisten Märchen. Auch die Geschichte von Tinka Beere, als sie im Jahr 1991 in einem kleinen Städtchen geboren wurde. Schon früh lernte sie Märchen kennen und war fasziniert von ihnen, bis sie begann, sich eigene Geschichten auszudenken und diese aufzuschreiben. Doch allzu schnell merkte sie, dass das Leben kein Märchen ist, und flüchtete sich durch Bücher in andere Welten. Sie konnte eine Zeit lang nicht mehr schreiben und obwohl sie alles tat, blieben ihre Versuche erfolglos. Nach einigen Jahren fasste sie wieder Mut und tauchte in eine neue Welt ein: die der Autoren. Seitdem arbeitete sie daran, sich ihren Kindheitstraum zu erfüllen: Autorin zu sein. Nun schreibt sie nicht nur, sondern hat auch ein Ohr für andere Autoren und hilft ihnen, ihre Träume umzusetzen. Sie veröffentlichte bereits zwei Ratgeber für Autoren: Blogging Guide und 30 Tage Schreibchallenge.

Seit 2013 bloggt sie in ihrer Teestube über Bücher und ihr Schreiben.

meine Webseite: www.tinkabeere.com


Katherina Ushachov


Chefredakteurin, Autorin & Lektorin

Ich bin Katherina Ushachov, besser online bekannt als „Evanesca Feuerblut“- derzeit Studentin des „MA Weltliteratur“, was im Prinzip eine Mischung aus „Was mit Medien“, „Was mit Sprachen“ und „Was mit Büchern“ ist und somit perfekt zu einem Menschen passt, der sich einfach ungern auf irgendeine Sparte festlegt.

Im Team bin ich als weitere Autorin :-). Mehr oder weniger aktiv spreche ich neben Deutsch noch drei weitere Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Russisch) und pflege ein leider etwas eingerostetes Latein.

Interessentechnisch bin ich sehr weit gefächert – Sprachen, Kulturen, Wissenschaft. So bin ich leidenschaftliche Conlangerin, gehöre also zu den versponnenen Menschen, die gerne Sprachen basteln. Nicht weil es sich mit dem Aufkommen des „Herr der Ringe“-Hypes in den Nulljahren so gehört, sondern aus Leidenschaft und ganz von alleine.

Ich behaupte von mir jetzt außerdem einfach mal, dass ich mich relativ gut mit Vampiren auskenne, sofern es sich nicht um die romantische Unterart handelt, die glitzert und/oder Schulmädchen verführt. Aber ich kann Vorträge über die verschwimmenden Gendergrenzen in Anne Rice „Vampirchroniken“ aus dem Stegreif halten. Oder erklären, wieso „Dracula“ als es erschien ein sehr versautes Buch gewesen ist ;-).

Romantik an sich ist generell nicht so mein Ding – aber ich kenne mich dafür relativ gut im Fantasy-Segment abseits der ausgetretenen Pfade aus, befasse mich aktiv mit Worldbuilding und lese fast mehr Indie- und Kleinverlagsbücher als welche der „Großen“.


Ihr findet mich…
… auf der Weltenschmiede, wo ich zusammen mit fruehstuecksflocke News aus allen möglichen Fandoms verblogge und Tipps zum Bauen eigener Welten gebe. Den Blog gibt es auch auf Facebook & Twitter als @Weltenschmiede

… auf der FeuerFlocke, wo ich ebenfalls zusammen mit fruehstuecksflocke Bücher, Comicverfilmungen und alles, was irgendwie eine Geschichte sein soll, bespreche. Uns gibt es auch auf Facebook & Twitter @feuerflocke

… last but not least auf meinem eigenen Autorenblog, wo ich meine Fortschritte, meine Meinung zu diversen Dingen und auch mal den einen oder anderen Schreibtipp veröffentliche. Als Solche bin ich auf auf Twitter als @evanesca vertreten und bin auf Facebook zu finden.

Außerdem betreibe ich ein kleines Schreibforum, das L&L’s-Board.


Sabi Lianne

Autorin & Lektorin

Sabi wurde 1988 in Baden-Württemberg geboren. 2013 rief sie auf ihrem Blog die Schreibkicks ins Leben und traute sich damit gleichzeitig zum ersten Mal mit ihren Texten in die Öffentlichkeit. Jeden Monat erscheint außerdem seit November 2014 eine neue Folge ihres Blogromans „Stille“, der im Rahmen des NaNoWrimo entstanden ist. Voraussichtlich im Juli diesen Jahres wird eine ihrer Kurzgeschichten in einer Anthologie veröffentlicht.


Anki

Medientante vom Dienst & Autorin

Anke Mückenheim wurde am 11.10.1986 in Halle (Saale) geboren. Nach dem Abitur 2006 und einer schulischen Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin verschlug es sie nach Baden-Württemberg. Dort machte sie eine Ausbildung zur Mediengestalterin im Bereich Printmedien und arbeitete in einer Digitaldruckerei. Nach vier Jahren zog es sie jedoch wieder in ihre Heimat zurück, wo sie an der Martin-Luther-Universität Halle das Studium der Germanistik und Kunstgeschichte aufnahm. Zur Zeit schreibt sie an ihrer Bachelorarbeit im Bereich regionale Kunstgeschichte und strebt anschließend den Master in Denkmalpflege an.

Durch ihre Ausbildung besitzt Anke umfangreiche Kenntnisse im Bereich Gestaltung. Auch wenn sie sich ein wenig von ihrem Ursprungsplan entfernt hat, sind ihr der Umgang mit Photoshop und Co. noch heute nützlich. Ihre Schreibfreunde beglückte sie schon mit zahlreichen Buchcovern und sie hat das Logo für das Schreibmeer-Magazin entworfen und erstellt. Natürlich schreibt sie auch. Zur Zeit arbeitet sie an einigen Ideen für Reiseberichte der besonderen Art. Nebenbei findet sie auch Zeit ein wenig zu fotografieren. All diese Themen kann Anke beim Schreibmeer-Magazin unterbringen. Sie berichtet u.a. über das Schreiben auf Reisen und bezeichnet sich selbst liebevoll als „Medientante vom Dienst“.


Madita

Autorin

Madita Kohrt, geboren 1985 im schönen Land Schleswig-Holstein, bloggt auf FederKiel über das Schreiben und das Leben als Autorin, mit Schreibtipps, Schreibtagebuch, Social Media Tipps und vielem mehr.

Nach dem Abitur studierte sie Diplom Informatik an der CAU Kiel mit Nebenfach Psychologie und arbeitete anschließend in der Internettechnik eines großen Anbieters.
Sie schreibt schon seit ihrer Kindheit Geschichten und wagte sich mit 16 Jahren an ihre erste Fantasy-Trilogie. Nach der Geburt ihres Sohnes ergriff sie die Chance sich als Autorin und Illustratorin selbstständig zu machen.
Zur Zeit schreibt sie Fantasy, Kinder- und Jugendbücher.

Jenny

Autorin

Jenny, oder 'in lang' Jennifer Greve absolvierte 2013 ihr Abitur an der Friedrich-List-Schule in Kassel und fand schnell heraus, dass Schreiben ihr definitiv näher lag und immer liegen wird als Wirtschaftskauderwelsch. Für das Schreibmeer arbeitet sie Artikel über die Fähigkeit zur Geduld und den nötigen, oder doch unnötigen Perspektivenwechsel. Sie legt es außerdem darauf an euch in die Welt der Sagen und Mythen zu entführen. Ebenfalls seit 2013 führt sie ihren Blog und veröffentlicht sporadisch Texte, Bilder und inspirierende Zitate.


Mimi

Autorin

Mimi erblickte im „Mauerfalljahr“ 1989 in einem kleinen, schwäbischen Städtchen das Licht der Welt. Schon als Kindergartenkind liebte sie es, Geschichten zu erzählen. Sie konnte es kaum erwarten, in die Schule zu kommen und schreiben zu lernen. Während ihrer Schulzeit engagierte sie sich für verschiedene Schülerzeitungen.

Da sie schon immer eine große Liebe zu Büchern hegte, absolvierte sie mehrere Praktika in der örtlichen Stadtbücherei und entschloss sich schließlich, den Beruf der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Bibliothek zu ergreifen.

Seit Mai 2015 veröffentlicht Mimi als Myna Kaltschnee Kurzgeschichten und Artikel rund ums Thema Schreiben in ihrem Blog. Sie hat einen sehr vielseitigen Geschmack und legt sie sich nicht gerne auf ein Genre fest. So schreibt sie sowohl Horror und Fantasy, als auch Science Fiction und Liebesgeschichten. Momentan plant sie ihren ersten Blogroman.


Sonea

Autorin

Sonea wurde 1982 in der damals noch Bundeshauptstadt Bonn geboren. Schon als Kind faszinierte sie die Frage „was die Welt in ihrem Innersten zusammenhält“ und träumte sich in Fantasy- und Science Fiction-Welten, um dort aufregende Abenteuer mit ihren Helden zu erleben. Mit siebzehn schrieb sie ihren ersten Fantasyroman, der unter anderem von Herr der Ringe, Star Wars, Ronja Räubertocher und einem Konzeptalbum von Iron Maiden inspiriert war.

Nach ihrem Abitur im Jahre 2001 studierte sie Physik an der Universität zu Bonn und promovierte anschließend in Astrophysik.

2009 fand Sonea ihre fiktive Wahlheimat in Kyralia, wo sie die Abenteuer und Eskapaden der dort lebenden Magier in Form von Fanfictions dokumentiert. Seit 2013 veröffentlicht sie diese unter dem Pseudonym Lady Sonea auf Fanfiktion.de. In ihrem Blog Tales From Kyralia informiert sie ihre Leser außerdem in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen über Neuigkeiten und gibt Hintergrundinformationen zu ihren Werken.

Obwohl sie hin und wieder mit dem Gedanken spielt, etwas Eigenes zu schreiben, interessiert Sonea das nicht wirklich, weil sie eigentlich nur das schreiben will, wofür sie brennt.

Sonea lebt in Köln, wo sie seit ihrem Abschluss als Softwareentwicklerin arbeitet.



Florian Waldner

Autor

Ich bin Student der Germanistik und Latinistik, Kurzgeschichtenautor, Story-Telling-Enthusiast, Wortspieler, Leseratte und Brettspielfanatiker. An uralten Büchern und Filmen habe ich besonders einen Narren gefressen, begeistert bin ich aber grundsätzlich von allem, was eine gute Geschichte enthält.

Abseits des Schreibmeeres veröffentliche ich regelmäßig Kürzestgeschichten auf dem Tintenfleck und bin Gründer und Chefredakteur der Weltenschmiede, eines Blogs über Phantastik und Weltenbau. Außerdem blogge ich in seltenen Intervallen auf der FeuerFlocke über Bücher, die mich gerade beschäftigen, und bin in diversen (Schreib)-Foren als „fruehstuecksflocke“ unterwegs, wo ich mich darüber ärgere, dass niemand meinen Nickname richtig schreibt.

Tintenfleck: tintenfleck.wordpress.com
Twitter twitter.com/tintenfleckblog
Weltenschmiede weltenschmiede.wordpress.com
FeuerFlocke feuerflocken.wordpress.com


Katrin

Autorin

Katrin wurde 1977 im schönen Ruhrgebiet geboren und entdeckte schon früh die Magie der Buchstaben. Nach dem Abitur studierte sie in Düsseldorf Germanistik und Medienwissenschaft (im vergangenen Jahrhundert noch auf Magister) und promovierte dort irgendwann über Theodor Fontanes Romanwerk. Jetzt lebt sie mit Mann, Kindern und Katze in einem nordhessischen Dorf.

Beruflich startete sie als Volontärin in einem Ratgeberverlag und durchlief die unterschiedlichen Stationen der Verlagswelt von der Manuskriptidee bis zum Buchdruck. Vor ein paar Jahren entschied sie sich, mit einem eigenen Lektoratsbüro den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Seitdem unterstützt sie Verlage, Indie-Autoren, Studenten und alle, die einen Text zwischen zwei Buchdeckel bekommen wollen, bei ihren Projekten (www.katrinscheiding.de) und verleiht den Manuskripten den letzten Schliff.

Als passionierte Leserin bloggt sie auf www.nowheremansbuecherschrank.wordpress.com über Bücher, Lesefreuden und die herrliche brotlose Kunst des Wörterschmiedens.

Beim Schreibmeer ist sie schwerpunktmäßig für die graue Theorie und das Hintergrundwissen zu schriftstellerischen Themen zuständig und macht auch trockene Themen für Autoren spannend.


Stella Delaney

Autorin

Stella Delaney ist in einem beschaulichen kleinen Dorf im fränkischen Weinland aufgewachsen, lebt aber nach einem längeren Zwischenstopp in England bereits seit einigen Jahren in der Schweiz, zusammen mit ihren drei Katzen. Brot und Katzenfutter verdient sie als Lehrerin für Englisch, Deutsch und Allgemeinbildung an einer Berufsfachschule. Ihr Studium der Anglistik/Germanistik hat sie zuvor mit Jobs wie Kindermädchen, Kellnerin, Kinoangestellte und Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache finanziert, und nebenbei Erfahrung als Märchenerzählerin, freie Journalistin, Übersetzerin und Buchkritikerin gesammelt. Derzeit schreibt sie hauptsächlich Kurzgeschichten, arbeitet aber auch an verschiedenen Romanprojekten. Mehr hierzu auf www.stelladelaney.ch


Evelyne

Autorin

Geboren wurde ich im warmen Sommer 1996 in einem kleinen Bergdorf im Herzen der Schweiz, das ich meist liebevoll als das »Ende der Welt« betitle. Dort bin ich mit drei jüngeren Geschwistern, zweieinhalb Katzen und dem alltäglichen Gebimmel von Kuhglocken aufgewachsen, bevor es mich im zarten Alter von 17 Jahren in die Welt hinauszog. Ich verbrachte ein Austauschjahr in Japan und lernte dort nicht nur Sprache und Kultur kennen, sondern vor allem auch mich selbst. Nach meiner Rückkehr hatte ich einen Entschluss gefasst: Ich will Schriftstellerin werden.

Nein, so ganz stimmt das nicht. Das Schreiben war schon lange vor Japan ein Teil von mir. Mit sieben habe ich meine erste Geschichte geschrieben und mir dabei selbst beigebracht, mit drei Fingern auf einer Computertastatur zu tippen (und ja – so mache ich das bis heute…). Irgendwann war das Schreiben einfach ein Drang geworden – der einzige Ort, an dem ich meine blühende Fantasie aufleben lassen konnte – und meine Geschichten und erfundenen Welten begleiteten mich pausenlos in meinen Gedanken. Erst mit dem Eintritt ins Gymnasium änderte sich das. Die ganze Umstellung forderte ihren Tribut und ich schrieb für einige Jahre fast gar nichts. Dann kam das Austauschjahr in Japan und die Monate in der Ferne weckten die Lust am Schreiben wieder in mir. Ich kehrte zurück und schrieb innerhalb von zwei Monaten die Erstfassung eines Romans nieder, der Jahre später mein Debüt als Schriftstellerin werden sollte.

Viel mehr gibt es über mich eigentlich nicht zu sagen. Wenn ich gerade nicht schreibe, suchte ich gerne Fernsehserien, spiele Retro-Games (allen voran die »Quest for Glory«-Reihe) oder lese Fantasy-Romane. Außerdem bin ich ein großer Fan von Sprachen und studiere seit 2017 Deutsch, Englisch und Französisch an einer Fachhochschule für Übersetzer und Dolmetscher.

Ihr findet mich zudem auf
und natürlich auch auf meiner Autorenseite www.evelyneaschwanden.jimdo.com/.


Mel


Autorin

Mel wurde 1980 im Osten Berlins geboren und hat bereits als Kind gern gelesen. Ihre erste Erinnerung daran ist das Buch "Brüderchen Vierbein" von Eva Strittmatter, bei dem sie die Silbe "ei" als zwei Buchstaben gelesen hat, weil sie das Zusammenziehen zu einem Laut noch nicht aus dem Unterricht kannte. Die eigene Kreativität ließ sie aber erst Mitte der Zwanziger auf Papier fließen.
Das Schreiben als rein physischen Vorgang fand sie bereits als Kind reizvoll und entschied sich deswegen nach dem Abitur für eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Um sich mehr auf die Tasten konzentrieren zu können, schulte Mel vor ein paar Jahren zur medizinischen Schreibkraft um. In der Zeit dazwischen betreute sie ehrenamtlich Grundschüler in Arbeitsgemeinschaften nach dem regulären Schulalltag.
Zum Schreibmeer kam Mel, weil sie ihre Erfahrungen im Arbeitsprozess beim Erschaffen von Geschichten mit anderen teilen möchte.

Wenn ihre Gedanken sich nicht um Geschichten, das Schreibhandwerk oder die Vielfalt des Veröffentlichungsprozesses drehen, beschäftigt Mel sich mit Musik, Katzenhaltung/-ernährung und Japan.




Kommentare:

  1. Also das finde ich ja mal einen spannenden Mix aus Autoren, Lebenskünstlern und kreativen Köpfen. Eine gute Idee, sich zusammenzutun. Wenn ihr Unterstützung braucht von einer Philosophin, Autorin über das Schreiben (Die Seelenfeder) oder Bloggerin (meine-schreibbar.de), dann lasst es mich wissen. Euch weiterhin Erfolg!!! Werde euch gerne teilen! LG Beatrix aus dem Sauerland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beatrix,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Du kannst dich gern jederzeit bei uns melden, wenn du eine Idee für einen Gastartikel schreiben möchtest.


      Liebe Grüße
      Tinka

      Löschen