Mittwoch, 29. März 2017

Warum einfach mal nicht zu schreiben, keine Schande ist!

Es gibt Kurse, Pläne, Systeme, Beratungen, Webseiten mit Hilfestellungen und noch vieles, vieles mehr zum Thema Schreiben. Auch hier, bei Schreibmeer.com, gibt es Artikel en masse zum Thema Schreiben, Schreibblockaden auflösen, tägliche Schreibroutine fördern und so weiter und so fort …

Alles dreht sich im Endeffekt nur um eines: Schreiben, schreiben, schreiben!

Samstag, 25. März 2017

Fortsetzungsreihen – häufige Fehler und was man dagegen tun kann



Fortsetzungsreihen – die einen lieben sie, die anderen stehen ihnen skeptisch gegenüber. Aber woran liegt das? Dieser Frage will ich heute nachgehen.

Wir alle kennen das. Wir lesen ein Buch, verlieben uns in das Setting, die Charaktere, den wundervollen Schreibstil und wollen, dass es niemals endet. Wir fiebern auf die Fortsetzung hin,nur um weiter schwelgen zu können. Und manchmal kommt dann die große Ernüchterung: Es ist nicht so, wie wir es uns erträumt haben. Und wir legen das Buch enttäuscht weg. Denn es gibt viel,das man bei einer Fortsetzung falsch machen kann.




Mittwoch, 22. März 2017

Reden wir doch mal übers Wetter …

Ach, das Wetter. Immer wieder gut für ein bisschen Smalltalk, oder für eine ausgewachsene Meinungsverschiedenheit. Viel zu warm für diese Breitengrade. Viel zu kalt für diese Jahreszeit. Und überhaupt, warum regnet es schon wieder?

Und damit meine ich nicht nur die aktuellen Gegebenheiten draußen vor dem Fenster, sondern auch die in Romanen und Geschichten. Selbst in der Literatur ist Wetter ein dauerpräsentes Thema, und eines, das häufig zur Diskussion einlädt.

 

Samstag, 18. März 2017

Writing Excuses – Master Class #01: Seriously, Where Do You Get Your Ideas?


Willkommen zu der Writing Excuses Master Class. Dieses Projekt entstand aus dem Wunsch der Hörer heraus, einen Schreibkurs zu besuchen. So ist die 10. Staffel wie einen Schreibkurs aufgebaut. Es gibt einen Theorieteil und dazu passende Aufgaben – Hausaufgaben, so zu sagen. Es ist weniger ein Einmaleins des Schreibens, wie man es aus Anfängerkursen kennt, es ist eher eine Hilfestellung für ein aktuelles Projekt, woran ihr arbeitet. Es geht darum, das Handwerk zu verbessern und auszuarbeiten. 

Mittwoch, 15. März 2017

Hure oder Heilige – Wohin mit den Frauen in meiner (Fantasy)-Geschichte

In einem Interview zu der Elbin Tauriel aus der Hobbit-Trilogie, hat der Regisseur Peter Jackson darüber gesprochen, wie schwierig es ist, Frauenfiguren in Fantasyfilme darzustellen, denn es gibt eigentlich nur zwei Rollen: die Heilige oder die Hure. 

Samstag, 11. März 2017

Ohren auf! - Podcasts erstellen (Teil 1)


Es gibt sie über alle möglichen Themen und sie erfreuen sich großer Beliebtheit: Podcasts sind aus der Online-Welt nicht mehr wegzudenken. Deshalb dachte ich, dass es an der Zeit sei, mal dieses Thema einmal näher zu beleuchten. Denn schließlich werden Podcasts auch von Autoren geschrieben. Da das Thema sehr umfangreich ist, werde ich es auf zwei Artikel aufteilen. In diesem Artikel erfährst du, wie du Themen findest, über die du einen Podcast erstellen kannst und welches Equipment du benötigst. 


Mittwoch, 8. März 2017

Keine Ahnung, wie es weitergeht?

Das mit der Kreativität ist manchmal gar nicht so einfach. Täglich werden dutzende Geschichten veröffentlicht. Trotzdem erwarten deine Leser etwas Neues, noch nie Dagewesenes von dir. Doch wie kann es dir gelingen, eine solche Geschichte zu erschaffen? 

Samstag, 4. März 2017

Die 5 Grundmotivationen – Was treibt deine Charaktere an?

Nicht selten fällt mir das eine oder andere Sachbuch in die Hände, welches dann von mir förmlich inhaliert wird. Aktuell ist es „Menschen durchschauen und richtig behandeln – Psychologie für Beruf und Familie“ von Werner Correll. Zugegeben, es ist ein ziemlich harter Titel, aber dennoch hat er mich angesprochen.




Mittwoch, 1. März 2017

Der Fluch der Autorencommunities: Wie sich Subkulturen ausbreiten – ein kritischer Blick von außen


Die Schreibmeer-Kolumne. Einmal im Monat dürfen unsere Autoren unter diesem Deckmantel aus den Tiefen des Schreibmeers blubbern.


Wie sehr habe ich es genossen, als ich anfing meine Autorenpräsenz über die Sozialen Medien auszubreiten und dabei mehr und mehr Autoren – Gleichgesinnte kennenlernte! Wie schön war es, sich mit ihnen über die zahlreichen Macken und Probleme, die das Autorenleben mit sich bringt, auszutauschen oder einfach nur zu schnacken und Unsinn zu treiben! Und das ist es auch noch immer. Aber die Freude ist gedämpft.

Denn seit jenen ersten Tagen hat sich einiges geändert.