Samstag, 23. Juli 2016

Von #amwriting bis #ww: Die 20 beliebtesten Hashtags für Autoren

Soziale Netzwerke sind das Ding überhaupt, wenn es um Marketing geht. Während auf Twitter und Instagram fröhlich mit Hashtags um sich geworfen wird, funktionieren sie auf Facebook eher weniger gut.


Warum überhaupt Hashtags verwenden?


Twitter und Instagram sind zwei Netzwerke mit der Besonderheit, dass jeder Post angezeigt wird. Durch die Hashtags kannst du ein wenig Ordnung in das Chaos bringen. Vor allem, wenn du vielen Usern folgst. Klickst du auf das Hashtag oder suchst du danach, werden dir nur Beiträge angezeigt, die damit verschlagwortet wurden. Auf diese Weise kannst du sehr gut gefunden werden, und wenn deine Beiträge überzeugen, sogar neue Follower gewinnen.

Bei Facebook hingegen funktioniert das Anzeigen der Posts über die Reichweite, welche durch Interaktion mit einem Beitrag erhöht wird. Zwar kannst du auch hier nach Hashtags suchen, jedoch funktioniert Facebook in der Hinsicht anders und die Nutzer verteilen eher weniger Hashtags.


Welche Hashtags kannst du auf Twitter und Instagram verwenden?


Ich habe mich auf Twitter und Instagram auf die Suche nach den besten und beliebtesten Hashtags für Autoren gemacht und sie für euch aufgelistet.


Tipps:

  • Verwende nur passende Hashtags zu deinem Bild oder Tweet, sonst könntest du für Verwirrung sorgen.
  • Auf Twitter funktionieren ein bis drei Hashtags pro Tweet gut, das ist vor allem durch die begrenzte Zeichenzahl bedingt, während du auf Instagram bis zu 30 passende (!) Hashtags verwenden kannst, was dir einfällt.
  • Such auch selbst immer wieder nach Hashtags und versieh die entsprechenden Beiträge mit Herzchen oder folge den verschiedenen Nutzern, schließlich sind wir hier bei Social- und nicht Ego-Media ;-)

Hervorgehoben sind die Hashtags, die meiner Meinung nach jeder Autor hin und wieder verwenden oder nach denen er stöbern sollte.


Hashtags, die überall für Autoren funktionieren:


#amwriting #amediting #authorlife #author #authorproblems #autor #autorenalltag #autorenleben #autorenprobleme #CampNaNo #CampNaNoWriMo #NaNoWriMo #NaNo #schreiben #schreibmeer #schreibmehr #schriftsteller #schriftstellerin #selfpublisher #sp #selfpublishing #wordcount #wordwar #writerslife #writer #writing

Außerdem gibt es Hashtags für Instagram und Twitter, die für Autoren geeignet sind, sich aber mit Leser-Hashtags überschneiden. Diese Auswahl bietet dir vor allem auch ein paar Inspirationen, was du teilen kannst, ohne jeden Tag dein eigenes Buch zu fotografieren:

#amreading

#bibliophile #book #bookaddict #bookaholic #bookcollection #bookgeek #bookhaul #bookish #bookishproblems #booklover #booknerd #booknerdigans #bookobsession #bookoftheday #bookphotography #bookporn #books #bookshelf #booksofinstagram #bookstagram #bookstagrammer #bookworm #buch #buchliebe #buecher #bücher #bücherliebe #büchersucht #büchersüchtig #bücherwurm

#currentlyreading

#ichlese #ichliebebücher #ichliebelesen #igbooks #igreads #iheartbooks #ilovebooks #ilovereading #instabook #instabooks #instabuch #instalesen #instagramreads #instareading

#lesen #lesenmachtglücklich #leseratte #lesestoff #literature #lovebooks #lovereading

#pages

#reading #reader #readersofinstagram #readersofig

#shelfie

#totalbooknerd


Autoren-Hashtags speziell für Twitter:


#BartBroAuthors

Seit der Leipziger Buchmesse 2016 tauchen immer mehr dieser bärtigen Gestalten auf. Sowohl die Bewerbung für die BartBroAuthors als auch bartastische Tweets tauchen unter diesem Hashtag auf Twitter auf.


#schreibnacht

Einmal in Monat stürmt dieses Hashtag die Twitter-Trends, nämlich dann, wenn Jennifer Jäger zur Schreibnacht aufgerufen hat. Dort wird die ganze Nacht lang munter getweetet, was das Zeug hält.


#ff

Den Follow-Friday sollte man als Autor auf keinen Fall verpassen. Hier werden Folgeempfehlungen ausgesprochen, und wenn man selbst dort erwähnt wird, kann man damit rechnen, ein paar Follower mehr zu bekommen.

#ww

Ähnlich wie der Follow-Friday wird auch der Writers-Wednesday genutzt. Wie der Name schon sagt, ist dieses Hashtag nur für Autoren. Also schnell ran und wünscht euren Kollegen einen schönen #ww ;-)


Autoren-Hashtags speziell für Instagram:

Während bei Twitter die Zeichenzahl begrenzt ist und sich ein bis drei Hashtags pro Tweet bewährt haben, könnt ihr bei Instagram bis zu 30 Hashtags verwenden. Hier kann es auch gerne verschiedene Variationen eines Hashtags zu einem Thema geben. Viele Hashtags sind hier selbsterklärend, da nicht auf die Zeichenzahl geachtet werden muss.

#authorsofinstagram #writagram #writersofig

Welche Hashtags verwendest du? Kennst du noch weiter nützliche Hashtags für Autoren?

----------------------------

Tinka Beere liebt es, in andere Welten einzutauchen, und schreibt Geschichten mit einem fantastischen Touch. Darüber hinaus begeistert sie der Austausch mit anderen Autoren, denen sie mit hilfreichen Tipps gerne zur Seite steht.

Kommentare:

  1. Schöner Beitrag, da sind einige Hashtags dabei, die ich noch nicht kannte! Kleine Hinweise nur noch:

    - Es heißt "das Hashtag" (habe aber auch vorher oft "der Hashtag" gesagt :p Ist eben laut Duden nicht richtig und nicht zu vergleichen mit dem "der/das Blog"-Problem).

    - Auf Instagram gibt es eine Hashtag-Begrenzung von 30 Hashtags pro Bild.

    - Bei dem #schreibmeer wüsste ich nicht, wozu ich dieses Hashtag verwenden sollte, außer, ich wäre Autor bei Schreibmeer oder würde etwas zu einem Artikel posten...? Eine anderweitige Verwendung fände ich nicht angebracht, denn es ist im Gegensatz zu #autoren oder #amwriting ein "produktspezifisches Hashtag" (ebenso wie #NaNoWriMo). Hier würde ich auftrennen zwischen allegmeinen und spezifischen Hashtags - nur so als Idee :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,
      vielen Dank für deinen Kommentar :)

      Wegen "der Hashtag", da habe ich gerade nochmal nachgeschaut. Tatsächlich wieder was gelernt :D Sobald ich die Zeit habe, werde ich den Artikel dann nochmal überarbeiten.

      Aha, jetzt weiß ich auch, warum mit bei Instagram mal eine Bildbeschreibung gelöscht wurde. Danke auch dafür, ich nehme den Hinweis dann gern mit in die Überarbeitung auf :)

      Ja, tatsächlich kommt das mit dem Schreibmeer-Hashtag ein bisschen ego rüber :D Die Unterteilung ist eine gute Idee, die hatte ich so gar nicht auf dem Schirm.

      Liebe Grüße
      Tinka :)

      Löschen