Samstag, 13. Juni 2015

Schreibmonat: Camp NaNoWriMo im Juli



www.nanowrimo.org

Der National Novel Writing Month (NaNoWriMo) findet jedes Jahr weltweit im November statt - im Jahr 1999 zum ersten Mal – nun gibt es auch zwei Mal jährlich das Camp NaNoWriMo. Ist es im NaNoWriMo das Ziel mindestens 50.000 Wörter zu schreiben, muss man im Camp wenigstens 10.000 Wörter schreiben, um zu gewinnen.


Was müsst ihr tun, um mitzumachen?


Natürlich muss man sich nicht auf der offiziellen Seite anmelden. Die Seite bietet allerdings einige Vorteile. Ihr könnt mehrmals täglich eure Wortzahlen (den WordCount) aktualisieren und bekommt mit hübschen, motivierenden Grafiken euren Fortschritt präsentiert. Außerdem könnt ihr euch in sogenannten Cabins mit anderen Schreibern zusammentun und gegenseitig motivieren. Die Anzahl einer Cabin ist jedoch auf 11 Leute begrenzt. Es gibt sogar einen gemeinsamen WordCount eurer kleinen Gruppe.

Wenn ihr euer selbst gesetztes Ziel erreicht, dann werden Gewinner-Badgeds freigeschaltet, jedoch frühestens einige Tage vor Ende des Monats. Diese umfassen eine Urkunde, in die ihr euren Namen und den Namen eurer Geschichte eintragen könnt, mehrere Bilder, die euch als Gewinner auszeichnen und die ihr in sozialen Netzwerken als Profilbild oder Banner nutzen könnt, sowie verschiedene Rabattcodes zum Beispiel für Scrivener ein sehr beliebtes Schreibprogramm für Autoren, das aktuell 40 Dollar/44 ⁹⁹€ kostet.


Wenn ihr euch nicht auf der Seite anmelden möchtet?


Es gibt zahlreiche Autorenforen oder Facebook-Gruppen, in denen ihr euch während des Camps rumtreiben könnt. Dort wird viel Motivation verteilt, ihr könnt Tipps von NaNo-Profis bekommen und vieles mehr. Ich empfehle es euch sogar, denn die Motivation in der Gruppe ist viel größer, als sich allein durchzubeißen. Ich habe zum Beispiel im NaNoWriMo 2013 schon nach 12 Tagen 50.000 Wörter geschrieben, im JuliCamp 2014 mit einer Schreibgruppe innerhalb von fünf Tagen 50.000 Wörter geschafft.


Welche Foren und Gruppen kann ich euch empfehlen?


Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Schreibwerkstatt gemacht. Dieses Forum hat auch eine eigene Statistikseite und verschiedene Foren und Themen rund um den NaNo oder das Camp. Leider gab es hier in den letzten Jahren immer wieder Neiddiskussionen, weil einige ihr Wortziel schneller erreicht haben.

Außerdem kann ich euch natürlich meine eigene Facebook-Gruppe Writers'Inn empfehlen. Hier erstelle ich zu jedem Camp und jedes Jahr im NaNo eine Veranstaltung mit einer Statistik und vielen Extraportionen Motivation. Um für den Juli dabei zu sein, schaut doch einfach hier vorbei.


Wie könnt ihr mit Neidern umgehen und werdet nicht selbst zu einem?


Ersteres ist eigentlich ziemlich leicht: Geht Neidern aus dem Weg und versucht nicht, euch zu verteidigen. Es gibt Leute, die Investieren ihre Zeit lieber ins Ärgern, als ins Schreiben und jammern dann rum, dass sie nicht mit ihrer Story vorankommen.

Zweiteres ist nicht wirklich leicht, denn auch ich habe Neid während des NaNos empfunden. Es bringt euch nichts, gegen andere zu sticheln. Sie schreiben trotzdem und ihr steht am Ende mit Frust und ohne Geschichte da. Versucht jemanden zu finden, der in etwa so schnell ist wie ihr selbst, vielleicht in einer Statistik direkt über euch steht. Es kann wirklich unterhaltsam sein, sich gegenseitig anzustacheln und zu übertrumpfen. Nichts motiviert mehr, als zu sehen, dass der andere nur 50 Wörter vor einem liegt. Das könnt ihr natürlich nicht auf euch sitzen lassen.

Also, guckt euch nicht die Leute an, die ganz vorn stehen. Sie haben sehr wahrscheinlich andere Voraussetzungen als ihr, zum Beispiel Ferien, keine Kinder, keine große Wohnung, keine Beziehung, keine Arbeit oder sonstige Verpflichtungen. Vielleicht auch schlichtweg mehr Schreibroutine, Disziplin oder ihre Geschichte ist bereits komplett geplant, sodass sie diese nur runterschreiben müssen.

Was auch immer es ist, es bringt gar nichts, sich gegenseitig aufzureiben, denn letztendlich haben wir alle das gleiche Ziel: Wir wollen schreiben und dabei Spaß haben.



Quellen: www.nanowrimo.org


Zum Weiterlesen:


Tinka liebt es, andere Menschen zu motivieren und zu inspirieren. Die Autorin bloggt auf tinkabeere.com, hat einen Ratgeber zum Bloggen veröffentlicht und schreibt fantastische Jugendbücher.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen